E2 Jugend des TSV mit fulminantem Sieg

Ristedter E2- Jugend startet furios ins Fußballjahr 2020/21

….. und das im wahrsten Sinne des Wortes. 

TSV Ristedt U10 : TuS Syke U10 10:3 (4:0)

Denn bis 3 Wochen vor Saisonbeginn stand noch nicht einmal fest, ob die E2 zum Spielbetrieb angemeldet werden konnte und das betraf leider beide Seiten – Trainer und Spieler. Wer nun näheres erfahren möchte, denn für Gerüchte und Spekulationen sind ausschließlich die BILD Zeitung und ihr Reporter zuständig, der wende sich vertrauensvoll an die Jugendverantwortliche Fußball Nicole Renner. Wir wollen uns in dem Bericht hier und heute auf den TSV Ristedt und den Spirit in den Jugendmannschaften widmen- es geht, richtig geraten: um Fussball und nur!um Fußball.

Bericht: Trainer Markus Haberland, Bilder: Eva Laskowski und Jasmin Kruse

Für die Neutrainer Markus H. und Dirk Berne-Rumsfeld hieß es dann zunächst die 5 verbliebenen Kinder kennen zu lernen und sich auf die anstehende Qualifikationsrunde Gruppe 2 vorzubereiten.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen TuS Syke, eine Mannschaft gegen die man im letzten Aufeinandertreffen (Herbst 2019) noch 6:12 verloren hatte.

Aber da die Trainer den Gegner nicht kannten, konnten Sie sich auf die eigene Taktik konzentrieren. Mit tatkräftiger Unterstützung der F1, welche die E2 mit insgesamt 5 Spielern unterstützte, ging es also in Spiel 1.

Und der TSV Ristedt begann mutig. Von Beginn an wurden die Vorgaben der Trainer umgesetzt, denn es wurde miteinander gespielt und nicht jeder für sich. So dauerte es lediglich bis zur 4. Minute, ehe es zum ersten Mal im Tor der Gäste klingelte. Elias L. schloss eine sehenswerte Kombination zur frühen Führung ab. Und der Fanblock der Ristedter konnte das erste Mal jubeln.

Vom ersten Erfolg motiviert spielten unsere Kicker immer weiter nach vorne. In dieser Drangphase war der Gast aus Syke damit beschäftigt, die Ristedter vom eigenen Tor fern zu halten. Dies gelang jedoch nur mit mäßigem Erfolg. In Minute 7 und 9 sorgte Ben K. mit einem Doppelschlag für einen komfortablen 3:0 Vorsprung unserer Kicker. Immer wieder sehenswert war das Zusammenspiel der Ristedter untereinander und vor allem wurde um jeden Ball gefightet.

Die Gäste aus Syke waren sichtlich geschockt und die Ristedter nutzten die sich bietenden Chancen um weiter für Torgefahr zu sorgen.  Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Gehäuse der Syker zu. In Minute 16 war es erneut Ben K. mit dem 4:0 für Ristedt. Auf den Rängen gab es kaum ein Halten. Der Ristedter Block wurde immer lauter und bejubelte Tor um Tor.

So langsam schien auch der Gast aus Syke sich von dem Druck zu erholen, die Ristedter mussten dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zollen. Weitere Tore fielen jedoch in Halbzeit 1 nicht mehr und so ging es mit einem 4:0 in die Halbzeitpause.

Halbzeit 2 begann wie der Beginn des Spiels.

Die Ristedter legten los wie die Feuerwehr und bereits nach 2 Minuten erzielte Elias L. das 5:0. Anders als noch in Halbzeit 1 zeigten sich die Syker jedoch nicht geschockt und so gelang in Minute 29 der 5:1 Anschlusstreffer. Vom Anschlusstreffer unbeeindruckt rannten die Ristedter immer wieder das Tor der Gäste an.  in Minute 30 und 32 sollte der Druck der Ristedter durch 2 Treffer von Elias L. zum Erfolg führen. Die Ristedter zogen mit 7:1 davon.

In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Ristedter besannen sich zunehmend auf die Defensive während die Syke etwas für ihr Torverhältnis tun wollten.  In Minute 37 und 48 konnten die Syke den Abstand zu Ristedt noch einmal verkürzen. 

Es blieb letztlich bei einem weitestgehend ungefährdeten 7:3 der Ristedter, die sich zugleich für die im letzten Herbst erlittene Niederlage revanchieren konnten. Pünktlich mit Ablauf der regulären Spielzeit pfiff der besonnene Schiedsrichter Elias H. ab.

Die E 2 v.l.n.r.: Elias, Ben, Antonio, Furkan und Jonte mit den Gastspieler v.l.n.r. Filip Roman, Jonas, Tobias und Jante aus der F1

Ein Jubelschrei ging durchs Ristedter Stadion, nach dieser hervorragenden Mannschaftsleistung. Die Trainer waren stolz auf diese kurz vorher erst „zusammengewürfelte“ Mannschaft. Allen voran noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle F1 Spieler, Trainer und Eltern, die dieses Spiel mit ihrem Einsatz erst ermöglicht hatten.

Anm. der Redaktion: Ein mega Lob und Dank an die Trainerneulinge der E2. Ohne euch hätten wir das nicht geschafft! Und an alle, die an der Jugendarbeit im TSV etwas liegt- ihr seid die BESTEN!