Württemberg-Cup

Der Fußballförderkreis Grün-Weiß ´92logoffk
präsentiert den
18. Ristedter Württemberg-Cup
vom 11. bis zum 21. Juli 2017


Württemberg-Cup 2017
Finale:
Bremer SV : SV Heiligenfelde 5:0

Der Bremer SV wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann den 18. Ristedter Württemberg-Cup, verdient, gegen sich tapfer wehrende Heiligenfelder.
Sebastian Kurkiewicz und Boris Koweschnikow schossen den BSV zum Pausenpfiff mit 2:0 in Führung.
In der zweiten Halbzeit konnten die Heiligenfelder den Bremer Druck lange Zeit schadlos überstehen, gerieten gegen Ende der Partie jedoch durch Alexander Arnold, Gökhan Yücel und erneut Sebastian Kurkiewicz noch mit 5:0 ins Hintertreffen.
Damit baut der Bremer SV seine Titel-Serie auf bereits sensationelle 8 Württemberg-Cup Siege aus.

kleines Finale:
TuS Sulingen : TSV Melchiorshausen 3:1
Im Spiel um Platz 3 setzte sich der TuS Sulingen gegen den TSV Melchiorshausen durch.
Zwar gingen die Melchiorshausener vor der Pause durch Jason Traemann mit 1:0 in Führung, Mario Meyer mit zwei Treffern und Marven Rupp drehten in der zweiten Hälfte die Partie jedoch noch zu Gunsten der Sulestädter.
Platz 3 geht somit an den Oberligisten aus dem Südkreis.

 

 

Chronologie des Württemberg-Cups
Initiert vom Ristedter Fußballförderkreis Grün-Weiß ’92 und mit der Unterstützung der Württembergischen Versicherung, in Form von Mirko Henze, entstand im Jahre 2000 der Gedanke ein hochklassiges Turnier, bei dem sich Bremer Top-Vereine mit Vereinen Ihresgleichen aus dem niedersächsischen Umfeld messen können, auf die Beine zu stellen.
Bei diesen Duellen konnte sich zumeist der Bremer Fußballverband durchsetzen…
Einzige Ausnahme: 2006 und 2014 konnte sich mit dem TB Uphusen endlich auch ein Niedersachsenvertreter in die Siegerliste eintragen. Im Jahre 2013 durchbrach der Brinkumer SV eine 6-jährige Siegesserie des Bremer SV und siegte in einem sensationellen Finale gegen den TuS Sulingen mit 10:9 nach Elfmeterschiessen, die reguläre Spielzeit endete 5:5.
In den Anfangsjahren gab es ein großes Kräftemessen zwischen dem SC Weyhe und dem Brinkumer SV, wobei der SC Weyhe mit vier Pokalerfolgen auf Platz 2 des Württemberg-Cup Rankings liegt, während der Brinkumer SV, bei nun drei Siegen, immerhin auch noch sieben weitere Finalteilnahmen schaffte.
Auch Melchiorshausen konnte sich einmal über den Gewinn des inzw. Prestigeträchtigen Ristedter Württemberg-Cup freuen.

Die bisherigen Württemberg-Cup Gewinner:
Bremer SV 7x (2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012 , 2016 )
SC Weyhe 4x (2000, 2001, 2003, 2004)
Brinkumer SV 3x (2002, 2013, 2015)
TB Uphusen 2x (2006, 2014)
TSV Melchiorshausen (2005)

Mehr Informationen finden sie im Archiv des Württemberg-Cups.