Archiv der Kategorie: Spielberichte Altliga

Partie der SG Ristedt-Gessel 1 gegen TVE Nordwohlde fiel ins Wasser

Das Auswärtsspiel der Altliga SG Ristedt-Gessel 1 bei der TVE Nordwohlde fiel den schlechten Witterungsbedingungen zum Opfer.
Das ist schade, denn die Mannschaft von Trainer Günter Schlottmann befand sich gerade in guter Form.
Damit überwintert das Team auf Platz 5. Keine schlechte Platzierung in dieser starken Liga.

Nachgeholt wird die erste Partie der Rückrunde am 9. März 2018. Anpfiff auf den Nordwohlder Sportplatz ist um 19.30 Uhr.

Mega-Comeback ohne Happy End

Altliga, 1. Kreisklasse Nord: SG Bassum – SG Ristedt II 2:0 (0:0).

Er ist wieder da!
Nach einer komplizierten Ellbogenverletzung inklusiver einer mehrtägigen Reha-Maßnahme auf Mallorca feierte Björn Knips am Freitagabend sein Comeback bei den Ristedter Riesen. Und hätte Malte „Rippchen“ Glatzel schon seine längst überfälligen neuen Kontaktlinsen gehabt, wäre es ein Mega-Comeback mit Happy End geworden. Mega-Comeback ohne Happy End weiterlesen

SG Ristedt-Gessel 1 punktet dreifach im Ortsderby 

Einen hochverdienten 2:1 (1:0) Erfolg feierte die SG Ristedt-Gessel 1 in der Auswärtspartie beim SV Heiligenfelde.
An der Linie vertrat Michael Rauert den verhinderten Trainer Günter Schlottmann.
Zum Spiel! In den Anfangsminuten hatten die Gastgeber eindeutig mehr vom Spiel.
Die SG Ristedt-Gessel fand nur schwer in die Begegnung und benötigte schon viel Glück, um nicht in Rückstand zu geraten.
Drei Hochkaräter blieben von den Hausherren ungenutzt.
Ab Mitte der ersten Halbzeit drehte sich die Partie zusehends.
Die Gäste nahmen immer mehr das Heft in die Hand. Die Außenspieler Friedo Jacob (links) und Ingo Behlmer (rechts) machten über die Seiten viel Dampf. 
Quasi im Minutentakt kam die SG zu guten Einschussmöglichkeiten.
Zweimal Rene Biesicke, Frank Barrienbruch und Uli Brunner scheiterten jedoch an Torwart Dirk Schneidewind oder verzogen knapp.
Die beste Gelegenheit bot sich dem agilen Mirko Henze. Sein platzierter Schuss klatschte an den Innenpfosten und von dort zurück ins Spielfeld. Schade!
Kurz vor dem Pausentee (wie immer lecker zubereitet vom weltbesten Betreuer Thomas Büttcher) der Brustlöser. 
Ein herrlich getimter Pass von Mittelfeldakteur Uli Brunner erreichte durch die Schnittstelle den erneut laufstarken Rene Biesicke.
“Ene” ließ sich diese (dritte) Möglichkeit nicht nehmen und vollstreckte sicher zur 1:0 Führung (30. Spielminute).
Zu diesem Zeitpunkt angesichts des Chanchenplus hochverdient! 
Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Die SG Ristedt-Gessel dominierte die Partie eindeutig.
Die Abwehr um Torwart Steffen Henneke, Kai Dieckmann, Andreas Martens und Kapitän Friedo Jacob stand sicher. 
Im Mittelfeld trieben Rene Biesicke, Uli Brunner und Neuzugang Christian Hartwig nach seiner Einwechslung das Spielgerät konsequent nach vorne.
In der Spitze glänzte Frank Barrienbruch mit seiner herausragenden Technik und Spielverständnis.
Wenn erforderlich ließ sich “Flitze” ins Mittelfeld zurückfallen und machte Platz für Rene Biesicke.
So auch in der 45. Spielminute! Friedo Jacob spielte einen Zuckerpass auf “Ene”.
Der SG-Torjäger steuerte alleine auf Torwart Schneidewind zu und überwand den Heiligenfelder Keeper mit einem Tunnel zum 2:0. 
Ein Sahnetor!
In der Folgezeit kontrollierte die SG Ristedt-Gessel die Begegnung und ließ nur noch einen Treffer zu.
Vorausgegangen war eine Unachtsamkeit im Mittelfeld.
Heiligenfeldes Goalgetter Jörg “Gonzo” Wierzoch verkürzte auf 1:2 (56.) aus Sicht der Hausherren. Zu spät!
 
Mannschaftsaufstellung:

Henneke, Jacob, Dieckmann, Behlmer, Brunner, Biesicke, Henze, Barrienrbruch, Martens und Hartwig. 

SG Ristedt-Gessel 1 verliert beim amtierenden Meister

Eine bittere 0:4 (0:1) Niederlage musste die Mannschaft von Trainer Günter Schlottmann beim ambitionierten TSV Weyhe-Lahausen hinnehmen.
Im ersten Spielabschnitt war die SG Ristedt-Gessel 1 mindestens auf Augenhöhe mit dem Meister der vergangenen Saison.
Die große Chance zum Führungstreffer für die Gäste verpasste Rene Biesicke mit einem Pfostenschuss.
In der 18. Spielminute gingen dann die Hausherren in Führung.
Eine perfekt getimte Flanke verwertete Oliver Meyer per Kopf zum 1:0. Im zweiten Spielabschnitt versuchte die SG Ristedt-Gessel mit aller Macht das Spiel zu wenden.
Leider ohne Erfolg! 
Weyhe-Lahausen erzielte drei weitere Tore (2:0, 41. Spielminute/Michael Wiechmann; 3:0, 44./Michael Wiechmann und 4:0, 57./Bernhard Schuermann).
Die beste Gelegenheit für die SG Ristedt-Gessel in der zweiten Halbzeit verpasste Neuzugang Christian Hartwig per Kopf. 
 
Mannschaftsaufstellung:
 
Henneke, Behlmer, Stöver, Jacob, Martens, Biesicke, Buckner, Barrienbruch, Hartwig, Ehlers und Schütte.