Leider nicht belohnt haben sich die E- Jugendkicker

Dieses Mal war die erste Mannschaft von TSV Heiligenrode zu Gast in Ristedt.  Die Gäste spielten effektiv und nutzen ihre Chancen gnadenlos aus. Bereits nach etwas mehr als 10 Minuten stand es 0:2. Die Ristdeter gaben nicht auf und erarbeiteten sich in der Folge auch die ersten  Chancen. Nach einem Foul im Strafraum  verwandelte Niilo H. sicher zum 1:2. Die Ristedter machten Druck, vergaßen aber auch die Rückwärtsbewegung. Dies nutzte der Gast aus Heilgenrode effizient mit weiteren Toren zum 1:3, 1:4. Auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lässt, war der Gastgeber aus Ristedt keinesfalls unterlegen. Einzig die Chancenverwertung war wieder das Manko.  In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit kam es noch bitterer und der Gast aus Heiligenroder erhöhte auf 1:5. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Das Halbzeitergebnis spiegelte den Spielverlauf jedoch nicht annähernd wieder.

 

Mit Beginn von Halbzeit 2 zeigten die Kicker vom TSV was wirklich in ihnen steckt.so konnte schnell durch Tore von Great L und dem aller ersten Tor von Jette  L.(!) der Abstand auf 3:5 verkürzt werden. Zum Glück waren Jettes Eltern nicht anwesend, ansonsten müssten sie wohl jetzt noch Lokalrunden schmeißen.

Die Gastgeber machten  weiter Druck und erspielten sich wie in den Partien zuvor Chance um Chance,  die Gäste machten aus ihren wenigen Chancen leider die Tore. So konnten die Gäste die Führung wieder ausbauen. Kurz keimte bei den Ristedtern etwas Hoffnung auf, nachdem Emil B. den Abstand wieder verkürzen konnte. Die Ristedter stellten offensiv um, an Chancen mangelte es nicht. Einzig die Toren wollten nicht fallen.  Die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche und nutzten effizienter ihre Chancen. Am Ende stand es 4:9, wobei die Ristedter sicher nicht 5 Tore schlechter waren als die Gäste aus Heiligenrode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.