Der Pokal hat bekanntlich seine eigene Gesetze….

 leider trifft diese Weisheit nicht immer zu. Der haushohe Favorit aus der Kreisliga konnte unserem Nachwuchs in einer intensiven Partie die Grenzen aufzeigen. Bereits vor Anpfiff mussten die Ristedter den Ausfall ihres Stammkeepers sowie einige weitere Ausfälle verkraften. Das machte es gegen den klassenhöheren Gegner aus Weyhe umso schwerer.

Folglich musste auf der Torwartposition umgestellt werden. Der Kapitän Pepe S. ging mit gutem Beispiel voran und stellte sich freiwillig ins Tor.

Bereits vor Spielbeginn merkte man dem Gast an, dass er nach Ristedt nicht nur wegen der guten Luft gekommen war.

Dementsprechend entwickelte sich die Partie bereits von Beginn an in die Hälfte der Gastgeber. Bereits nach 2 Minuten kombinierten sich die Gäste aus Weyhe durch den Ristedter Strafraum und gingen mit 0:2 in Führung.

Danach konnten unsere Kicker einigermaßen dagegen halten, aber ein Doppelschlag in Minute 17 und 18 machten jegliche Hoffnungen auf eine Sensation zunichte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte der Gast sogar auf 0:5 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Unsere Kicker ließen den Kopf jedoch nicht hängen und spielten fortan mutiger. Dies eröffnete dem Gegner jedoch Räume, welchen die Weyher konsequent zu nutzen wussten. In der 28 und 31 Minute folgten weitere Tore der Gäste, bei denen man den Klassenunterschied merkte. Als Emil B. mit einem sehenswerten Schuss zum 1:7 verkürzen konnte, merkte man unseren Kickern an, dass Sie weiterhin Feuer und Flamme waren. Sämtliche Spieler  jubelten, als hätten sie die Meisterschaft geholt.

Der Gegner spielte fortan clever und ließ die Ristedter laufen. Mit zunehmender Fortdauer wurden unsere Kicker daher müder und dies nutze der Gast für sich. Es folgten die Gegentore 1:8 bis 1:12. Dies war zugleich auch der Endstand.

Kopf hoch, der Gegner spielt nicht umsonst eine Klasse höher. Es gilt sich jetzt aufs nächste Spiel in der Kreisklasse zu konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.