Archiv der Kategorie: Spielberichte D Jugend

Für den Aufwand nicht belohnt….

haben sich die Spieler/innen der E- Jugend des TSV Ristedt im Freitagsspiel gegen den TUS Sudweyhe.

Trotz deutlicher Feldüberlegenheit inklusive 2 Pfosten- und einem Lattentreffer musste man sich bei strömendem Regen dem Gastgeber mit 3:4 geschlagen geben.

Die Ristedter begannen druckvoll und erspielten sich Chance um Chance. Einzig die Chancenverwertung blieb zunächst das Manko.  Und wie es so oft kommt nutzte der Gastgeber gleich seine erste Chance und ging in der 9 Minute mit 1:0 in Führung.

Davon ließen sich die Ristedter jedoch nicht beeindrucken und spielten weiter mutig nach vorne. In der 17 Minute setzte sich Maxi B. im Zweikampf durch und erzielte das 1:1. Eine Nachlässigkeit in der Abwehr ermöglichte jedoch bereits 2 Minuten später  die erneute Führung für Sudweyhe. Kurz vor  dem Halbzeitpfiff erzielte wiederum Maxi B. den 2:2 Ausgleich, zugleich auch das Halbzeitergebnis.

In der zweiten Halbzeit ging Ristedt dann sogar nach 2 Minuten durch Kapitän Emil B. mit 3:2 in Führung.  Der Gastgeber warf alles nach vorne, die hierdurch entstanden Räume konnten die Ristedter jedoch nicht nutzen. Es folgte zwischen beiden Mannschaften ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Wie aus dem nichts erzielte  Sudweyhe in der 16 Minute der zweiten Halbzeit den Ausgleich über ihre linke Seite, weil es den Ristedtern nicht gelang, die entscheidenden Zweikämpfe anzunehmen und zu gewinnen.  Es sollte noch schlimmer kommen. 5 Minuten vor dem Ende konnten unsere Kicker den  Ball nicht aus dem Strafraum befördern. Die Sudweyher nutzen die sich ergebene Gelegenheit und erzielten den 4:3 Siegtreffer. Die Ristedter berannten zwar in der Folge das Sudweyher Tor, ein Treffer wollte nicht gelingen. So blieb es bei der unglücklichen Niederlage für unsere Kicker.

Kopf hoch liebe E- Jugend, ihr habt super gespielt.

Dem Tabellenführer lange Zeit Paroli geboten

Am dritten Spieltag der Kreisklasse Nord der E- Junioren war der Tabellenführer aus Heilgenrode (II) zu Gast.

Dass sich die Ristedter einiges vorgenommen hatten um das Ausscheiden aus dem Pokal am letzten Wochenende zu verarbeiten, war von Minute 1 an bemerkbar. Nicht etwa der souverän von der Tabellenspitze grüßende Gast machte das Spiel, sondern unsere Nachwuchskicker, angeführt vom Kapitän Maxi B..

So dauerte es bis zur 10 Minute, bis sich Heiligenrode aus der eigenen Hälfte befreien konnte. Zuvor war es einzig der TSV Ristedt, der sich im Minutentakt Torchance um Torchance herausspielen konnte. Leider wollte keiner der sehenswert geführten Angriffe zum Erfolg führen.  Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften. Die Zuschauer waren begeistert von diesem wahren Offensivfeuerwerk.

Der Gast zeigte jedoch, warum er der Tabellenführer ist. Mit der ersten dicken Chance konnten Sie den Führungstreffer in der 16 Minute erzielen.  Unsere Kicker merkten jedoch, dass auch dieser Gegner nicht unbezwingbar erschien. Ein ums andere Mal tauchten die Ristedter gefährlich vor dem Tor der Heiligenroder auf. Das Tor schien jedoch wie vernagelt. Der Nackenschlag folgte dann 1 Minute vor der Halbzeit. Die Heiligenroder erzielten trotz zum Teil drückender Unterlegenheit glücklich das 0:2. Nur der Fußballgott weiß, warum es für die Ristedter mit 0:2 in die Halbzeit ging.

 

Nach der Halbzeit agierte der Gast jedoch wie ein Tabellenführer. Clever wurde der Gastgeber ein ums andere Mal ausgekontert.  So stand es schnell nach weiteren Toren 0:5.

Die Kicker vom TSV Ristedt steckten jedoch nicht auf. Ein ums andere Mal tauchten die Spieler vor dem Tor der Gäste aus Heiligenrode auf, ein Tor wollte an diesem Tag aber nicht gelingen.

Als schließlich die Kräfte nachließen, konnten die Heilenroder das Ergebnis auf 0:7 ausbauen. Dem Ristedter Keeper Kian D. ist es zu verdanken, dass es bei dem 0:7 blieb.

Fazit: Das Ergebnis fällt einige Tore zu hoch aus, der Gastgeber aus Ristedt hätte das ein oder andere Tor schießen müssen. Letztlich steht Heiligenrode jedoch nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze.

 

 

Der Pokal hat bekanntlich seine eigene Gesetze….

 leider trifft diese Weisheit nicht immer zu. Der haushohe Favorit aus der Kreisliga konnte unserem Nachwuchs in einer intensiven Partie die Grenzen aufzeigen. Bereits vor Anpfiff mussten die Ristedter den Ausfall ihres Stammkeepers sowie einige weitere Ausfälle verkraften. Das machte es gegen den klassenhöheren Gegner aus Weyhe umso schwerer.

Folglich musste auf der Torwartposition umgestellt werden. Der Kapitän Pepe S. ging mit gutem Beispiel voran und stellte sich freiwillig ins Tor.

Bereits vor Spielbeginn merkte man dem Gast an, dass er nach Ristedt nicht nur wegen der guten Luft gekommen war.

Dementsprechend entwickelte sich die Partie bereits von Beginn an in die Hälfte der Gastgeber. Bereits nach 2 Minuten kombinierten sich die Gäste aus Weyhe durch den Ristedter Strafraum und gingen mit 0:2 in Führung.

Danach konnten unsere Kicker einigermaßen dagegen halten, aber ein Doppelschlag in Minute 17 und 18 machten jegliche Hoffnungen auf eine Sensation zunichte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte der Gast sogar auf 0:5 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Unsere Kicker ließen den Kopf jedoch nicht hängen und spielten fortan mutiger. Dies eröffnete dem Gegner jedoch Räume, welchen die Weyher konsequent zu nutzen wussten. In der 28 und 31 Minute folgten weitere Tore der Gäste, bei denen man den Klassenunterschied merkte. Als Emil B. mit einem sehenswerten Schuss zum 1:7 verkürzen konnte, merkte man unseren Kickern an, dass Sie weiterhin Feuer und Flamme waren. Sämtliche Spieler  jubelten, als hätten sie die Meisterschaft geholt.

Der Gegner spielte fortan clever und ließ die Ristedter laufen. Mit zunehmender Fortdauer wurden unsere Kicker daher müder und dies nutze der Gast für sich. Es folgten die Gegentore 1:8 bis 1:12. Dies war zugleich auch der Endstand.

Kopf hoch, der Gegner spielt nicht umsonst eine Klasse höher. Es gilt sich jetzt aufs nächste Spiel in der Kreisklasse zu konzentrieren.

Erstes Heimspiel der Ristedter E-Jugend bricht Besucher Rekorde

Erstes Heimspiel der Saison für die Ristedter E-Jugend

 

Am 20.08.2017 empfing unsere E- Jugend erstmalig im Ligaspielbetrieb als Gastgeber die Mannschaft der TSG Seckenhausen.

Zahlreiche Zuschauer und Fans der E- Jugend wollten sich diese Heimspielpremiere nicht entgehen lassen und strömten ins Stadion.

Der Zuschauerandrang blieb auch bei unseren Kickern, angeführt von Kapitän Justin T. nicht unbemerkt und so sah man von Beginn an, dass die Ristedter  etwas nervös agierten.

Leider  nutzte der hervorragend aufgelegte Gegner die anfänglichen Unsicherheiten unserer E- Jugend gnadenlos aus und so stand es bereits nach 10 Minuten 0:3. Auch war auch der Fußballgott heute nicht in grün- weißer Kleidung, denn jeder Schuss  der Gäste war nahezu ein Treffer.

Aber eines kann man den Ristedtern nicht nachsagen, aufgegeben wurde zu keiner Zeit. Die Ristedter spielten fortan mutiger und wurden bereits kurz nach dem 0:3 erstmalig belohnt. Neuzugang Maxi B. erzielte bei seinem Pflichtspieldebüt nach schönem Sololauf den 1:3 Anschlusstreffer.

Es entwickelte sich im Laufe der ersten Halbzeit ein abwechslungsreiches Spiel, mit Chancen hüben wie drüben. Die Gäste konnten den alten Abstand wieder herstellen und erzielten Mitte der ersten Halbzeit das 1:4. Die Torjägerin Greta L. konnte nach feinem Zuspiel von Abwehrspieler Elias H. wiederum auf 2:4 verkürzen. Kurz vor der Halbzeit konnten die Ristedter sogar auf eine ausgeglichen Halbzeit hoffen. Nach einer Ecke schoss Greta L. einen Gegenspieler an und von dort landete der Ball im Tor der Seckenhausener, 3:4. Die Gäste zogen in den letzten Minuten der Halbzeit  das Spielgeschehen jedoch wieder an sich und erzielten noch die Treffer zum 3:5 und 3:6. Folgerichtig ging es mit 3:6 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit besann sich der Gastgeber auf sein hervorragendes Offensivspiel. Bereits wenige Sekunden nach Wiederanpfiff fasste sich Greta L. ein Herz, umkurvte beinahe die gesamte Gästemannschaft und schob locker zum 4:6 ein. Die Seckenhausener wirkten auf einmal nicht mehr so souverän, wie noch in Halbzeit 1.

Aber auch in der Folgezeit glaubte der Gastgeber an sich und seine Möglichkeiten. Ein ums andere Mal tauchten die Ristedter Spieler(innen) gefährlich vor dem Gehäuse der Gäste auf, leider war der Fußballgott aber an diesem Tag nicht grün- weiß.

Kurzzeitig konnten die Gäste noch einmal den alten 3 Tore- Abstand herstellen und  ihre Führung auf 4:7 ausbauen. Danach gelang es den Ristedtern aber ihre Gegner in den Griff zu bekommen und fortan spielten sich die gefährlichen Szenen beinahe nur noch vor dem Tor der Gäste ab.  Aus einer Ristedter Druckphase heraus erzielte Niilo H. den erneuten Anschlusstreffer. Trotz zahlreicher sehenswerter Kombinationen wollte jedoch kein Tor mehr für Ristedt gelingen. Am Ende konnte der Gast 3 Punkte aus Ristedt  nicht unverdient entführen, aber die Ristedter haben aufopferungsvoll gekämpft und sich mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung gegen die Niederlage gestemmt. Leider musste man jedoch beinahe die gesamte Spielzeit einem Rückstand hinterherlaufen. Kopf hoch Mädels und Jungs, nächste Woche gibt es eine neue Chance.

Erstes Punktspiel der E Jugend

Am 12.08.2017 begann für unsere E- Jugend zum ersten Mal der Ligaspielbetrieb mit einem Auswärtsspiel beim TUS Varrel II, nachdem in den Jahren zuvor im Turniermodus gespielt worden war.

Angeführt von der Kapitänin Merle H. und hervorragend von den Trainern Heinfried H. und Benjamin D. eingestellt, entwickelte sich bereits in den Anfangsminuten des ersten Spieltages ein munterer Schlagabtausch mit den Gastgebern aus Varrel. Unsere Kicker begannen druckvoll und hatten in den ersten 20 Minuten mehr vom Spiel. Ein ums andere Mal tauchten die Ristedter gefährlich vor das Tor der Varreler auf. Folgerichtig und mitten in der Drangphase der Ristedter fiel auch das 0:1 nach einer Ecke. Pepe S. köpfte eine sehr gute Ecke an die Brust eines Gegenspielers und von dort sprang der Ball unhaltbar ins Tor. Aber auch danach agierte der Gast druckvoll und erspielte sich Chance um Chance, einzig die Chancenverwertung blieb das Manko der Ristedter. Mitte der ersten Halbzeit wurde aber auch die Gastgeber aus Varrel gefährlicher.  An dem glänzend aufgelegten Keeper Kian D. kamen die Varreler jedoch nicht vorbei. Folgerichtig ging es mit 0:1 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit begannen unsere Kicker etwas zu nachlässig und so kam Varrel mehrfach zu guten Chancen.

Ristedt verlagerte sein Spiel auf Konter. Einen dieser Konter konnte die Angreiferin Greta L. nach Vorlage von Pepe S. erfolgreich abschließen, 0:2.

Danach drückte der Gastgeber aus Varrel auf den Anschlusstreffer.  Die Ristedter versuchten mit erheblichem Laufeinsatz das 2:0 zu halten. Leider wurde der Einsatz nicht belohnt und so musste 4 Minuten vor dem Ende der starke Keeper der Ristedter hinter sich greifen.  Mehr als der Anschlusstreffer gelang jedoch nicht mehr, so dass am Ende die Ristedter Nachwuchsspieler mit ihrem Trainer Benjamin D. die ersten 3 Punkte der Saison bejubeln konnten.