Ein Punkt ist zu wenig!

(Bericht von Henry Stöver)
Über ein 1:1 (0:1) Unentschieden ist die Mannschaft von Spielertrainer Günter Schlottmann in der Auswärtsbegegnung bei der SG Dimhausen-Nordwohlde nicht hinaus gekommen.
Dabei begann die Partie auf schwierigem Geläuf und schlechtem Flutlicht vielversprechend.Nach anfänglichem Abtasten übernahmen die Gäste die Spielkontrolle.
Die Überlegenheit unterstrich Uli Brunner mit einem knallharten Schuss unter die Latte zum 1:0 (10.) für die SG Ristedt-Gessel.
Weitere gute Torchancen ließen Michael Rauert und Bernd Schütte aus.
Beide verzogen knapp per Kopf.
Schade!
Den Hausherren bot sich im ersten Spielabschnitt nur eine gute Möglickeit.
Steffen Henneke parierte gegen den freistehenden Andreas Salomon glänzend.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild.
Die SG Ristedt-Gessel dominierte weiterhin die Begegnung.
Beste Torgelegenheiten wurden reihenweise ausgelassen.
Dieser Chancenwucher sollte sich rächen!
Nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr der SG Ristedt-Gessel glichen die Hausherren durch Bernd Loyal nach einem Eckball zum 1:1 (45.) aus.
In der Folgezeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten.
Zwei Minuten vor Spielende rettete Steffen Henneke die SG Ristedt-Gessel vor dem Supergau.
Einen Torschuss vom stark aufspielenden Harald Wessel kratzte die “Katze” aus dem rechten Torwinkel!
Ein besonderes Lob verdient Schiedsrichter Augustins Schröer, der die Partie fair und souverän über die Bühne brachte.
Kompliment!

Mannschaftsaufstellung:
Henneke, Jacob, Hagenah, Schlottmann, Schleef, Brunner, Rauert, Schütte, Dirksen, Stöver und Asendorf (ohne Einsatz).