Es geht doch!

SG-Ristedt-Gessel gewinnt 3:2 gegen Lahausen
(Bericht von Henry Stöver)
Mit drei Punkten hat sich die “Ü50” der SG Ristedt-Gessel zurückgemeldet.
Nach zuvor drei Niederlagen in Folge feierte die Mannschaft von Spielertrainer Günter Schlottmann beim TSV Weyhe-Lahausen einen wichtigen 3:2 (0:1) Auswärtserfolg.Auch in der Tabelle sieht es durch diesen “Dreier” nicht mehr ganz so düster aus.
Zum Spiel: In den Anfangsminuten dominierten die Gastgeber die Begegnung.
Die SG Ristedt-Gessel tat sich dagegen schwer im Spielaufbau und fand nicht richtig ins Spiel.
Folgerichtig erzielte Marcus Molzahn nach einem Eckstoß freistehend per Kopf das frühe 1:0 (5. Spielminute) für den TSV Weyhe-Lahausen.
Im weiteren Spielverlauf profitierte die SG Ristedt-Gessel davon, dass Torwart Steffen Henneke wieder einmal einen herausragenden Tag erwischt hat.
Die “Katze” entschärfte einige “Hochkaräter” der Hausherren und hielt die Gäste damit im Spiel. Auch im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit konnte die SG Ristedt-Gessel nicht überzeugen und keine nennenswerten Torchancen verzeichnen.
Dieses sollte sich nach dem Seitenwechsel ändern!
Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich die SG Ristedt-Gessel wie ausgewechselt.
Der Ball lief passicher durch die Reihen, was zwangsläufig zu guten Torchancen führte.
Eine davon nutzte der agile Stephan Schleef nach feinem Zuspiel von Henry Stöver zum 1:1 (38.).
Einen Rückschlag musste die SG dennoch hinnehmen.
Nach einem Konter erzielte der stark aufspielende Volker Grewe die erneute Führung für die Hausherren (2:1;40.).
Die SG Ristedt-Gessel gab sich jedoch nicht geschlagen und konnte sich auf Uli Brunner verlassen, der den “Hammer” auspackte!
Mit knallhartem Schuss erzielte “Uli” den 2:2 Ausgleich in der 55. Spielminute.
Kurze Zeit später lenkte TSV-Torwart Uwe Eggers einen weiteren Distanzschuss von Uli Brunner mit letzter Mühe an den Querbalken.
Auf der anderen Seite zeigte Steffen Henneke mehrfach sein Können mit tollen Paraden.
Für den finalen Schlusspunkt sorgte Mirko Henze.
Nach tollem Zuspiel von Uli Brunner erzielte Mirko aus der Drehung den vielumjubelten Siegtreffer für die SG Ristedt-Gessel.
Mit dem Schlusspfiff stand es plötzlich 2:3 (60.) aus Sicht des TSV Weyhe-Lahausen und hinterließ bei den Gastgebern lange Gesichter.
Unter dem Strich ein glücklicher, aber verdienter Sieg für die SG Ristedt-Gessel.

Mannschaftsaufstellung:
Henneke, Dirksen, Schlottmann, Hagenah, Jacob, Rauert, Henze, Stöver, Brunner, Schleef und Buckner.