green white wonderwall mal anders

Finale TV Heilgenfelde : TuS Sulingen mit 28 Einlaufkinder des TSV Ristedt am 19. Juli 2019

Ein Bericht von Nicole Renner

Bereits um 14.00 Uhr hörte man am Freitag, den 19. Juli einige Kinder ihre Eltern fragen, wann es denn endlich losginge: zum TSV Ristedt und zum Umziehen und schließlich zum Einlaufen und überhaupt. Man Papa, wann geht es los? Nun, alle Eltern wissen, das 6 Minuten mitunter bei fragenden Kindern lang sein können, aber 6 Stunden? Der Papa hatte an dem Abend mein Mitgefühl, als er mir das erzählt hatte, allerdings sah seine Tochter auch sehr glücklich aus und behielt bis ganz zum Schluss, bis die Augen fast zufielen, das Trikot des TSV Ristedt an. Und das ist das größte Lob des Tages an unsere Jugendarbeit im TSV, aber nun von Anfang an.

Nicht um 14.00 Uhr sondern schon Ende Juni beim letzten Training wurden unsere Kicker zu diesem Event eingeladen. Wir sind zwar schon ein beachtlicher Kader von 55 Kindern von G – E Jugend (Saison18/19, aufgebaut in den letzten 3 Jahren) allerdings sollten nun auch die Ferien kommen und da war der Haken! Kurzum wurden die Trainerinnen der Eltern/Kind und Kinderturnen angesprochen, Geschwisterkinder und Freunde unserer Kicker, so dass sich auch befreundete Barrier Kicker in einem grünen Trikot wiederfanden.

Pünktlich von 18.30 – 19.00 Uhr fanden sich alle Kinder vor dem Eingang ein und wurden von mir empfangen. Für ein Elternteil gab es jeweils noch eine Freikarte vom Fußballförderkreis dazu. Danke an Henry Stöver und seine Kollegen aus dem Vorstand hierfür.

Ein Gewusel auf dem Platz!

Unter die Besucher mischten sich nun grün weiße Jungen und Mädchen, die nichts sehnlicher erwarteten, als den Einzug der Finalmannschaft und somit auch ihren Einzug. Um sich die Zeit zu vertreiben, wurde hinterm Tor gekickt.

Dann endlich war es soweit, nach dem Entscheidungsschiessen wurde der drittplatzierte erkoren und dann sollten auch unsere kleinsten ihren größten Auftritt haben.

Eine grün weiße Wand, the green- white- wonderwall, stand mitten auf dem Platz und es gab Applaus. Die die noch aufgeregter waren in diesem Moment, waren sicherlich die Eltern und ich.

Mit nem kleinem Klos im Hals dachte ich so bei mir: Wir können sehr stolz sein auf das, was wir mit unseren ehrenamtlichen Jugendtrainern in unserem Verein leisten und auf die Beine stellen.

Das ist unsere eigene geen white wonderwall vom TSV Ristedt.

Hier geht es zum Video der Einlaufkinder.

Green white wonderwall mal anders
Zum Schluss noch ein Foto von allen