Alles beim alten

TSV Ristedt : TV Neuenkirchen 2:4 (0:2)

Es gibt auch weiterhin keine Erfolgsmeldung, nach wie vor bleibt es bei dem einen mickrigen Saisonpunkt.
Neuenkirchen verdiente sich den Sieg letztlich in der Summe der Torchancen, besonders im ersten Abschnitt waren die Gäste deutlich gefährlicher unterwegs, neben den beiden Toren von Patrick Denker zum 0:1 (8.) und Lars Bauermeister zum 0:2 (25.) vereitelte Lukas Wickbrand noch weitere Großchancen von Jan Hülseberg und Kevin Schwarze.
Nachdem Jan Hülseberg dann gleich nach dem Seitenwechsel auf 0:3 (47.) erhöhte, drohte eine neuere deftige Klatsche.
Doch die zweite Halbzeit lief danach ausgeglichener und Dennis Perthel konnte per Kopf, nach Freistoß von Michael Götzinger, auf 1:3 verkürzen (62.).
Kevin Schwarze stellte zehn Minuten später allerdings den alten Abstand wieder her und traf aus spitzem Winkel zum 1:4 (72.).
Für den sehenswerten Schlusspunkt in der Nachspielzeit sorgte Michael Götzinger, nach einer Verlängerung vom Allerwertesten von Patrick Hein zog Michael ab der Mittellinie los und vollstreckte eiskalt zum 2:4 Endstand (94.).

Schiedsrichter: Gunnar Falldorf

Tore: 0:1 Patrick Denker (8.), 0:2 Lars Bauermeister (25.), 0:3 Jan Hülseberg (47.), 1:3 Dennis Perthel (62.), 1:4 Kevin Schwarze) (72.), 2:4 Michael Götzinger (94.)

Aufstellung: Lukas Wickbrand, Dennis Sickfeld, Matthias Castens, Matthias Pirkotsch, Houssam Hassoun, Christian Frenzel (50. Patrick Hein), Volker Walze, Michael Götzinger, Dennis Perthel, Niklas Fandrich (85. Andre Bade), Sven-Eric Heise (74. Elias Soostmeyer)
Ohne Einsatz: Rene Böhm