SG Ristedt-Gessel 1 chancenlos gegen Tabellenführer / Niederlage fällt zu hoch aus

(Bericht von Henry Stöver)
Mit 0:5 (0:2) Toren unterlag die SG Ristedt-Gessel 1 im Heimspiel gegen den Titelfavoriten SG Barrien.
Das Ergebnis fiel etwas zu hoch aus, denn die Hausherren zeigten eine durchaus ansprechende Leistung, besonders in kämpferischer Hinsicht.
Von Beginn an hatte die SG Barrien -wie erwartet- mehr Spielanteile.
Auch die Gastgeber setzten Akzente und suchten den Torerfolg.
Leider ohne Erfolg!
Eine unglückliche Abwehraktion sorgte für die Gästeführung.
Barriens Top-Torjäger Michael Geisler staubte nach einer Ecke zum 0:1 (7. Spielminute) ab.
Kurz vor der Pause erhöhte Nils Andresen nach einer Unachtsamkeit auf 0:2 (28.) aus Sicht der Gastgeber.
Schade, beide Tore waren vermeidbar.
Ein besseres Halbzeitergebnis war durchaus möglich!
Nach dem Seitenwechsel dominierte weiter die SG Barrien die Begegnung.
Torwart Steffen Henneke glänzte mehrfach mit tollen Paraden und avancierte zum besten Spieler der SG Ristedt-Gessel 1.
Dreimal musste die “Katze” dennoch hinter sich greifen.
Michael Geisler (0:3;39. und 0:5;52.) und Andreas Koffmahn (0:4;43.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.
Fazit: Die Gastgeber steckten zu keinem Zeitpunkt der Partie auf und hätten ein besseres Endergebnis verdient gehabt.

Mannschaftsaufstellung:
Henneke, Behlmer, Jacob, Stöver, Brunner, Biesicke, Rauert, Henze und Martens.