Die Wundersame Welt des Torhüters

6. Mai 2019 DFB Torwartkurzschulung beim TSV Ristedt

Ein Bericht von Jugendtrainerin Nicole Renner

So ein Torhüter hat es manchmal nicht leicht, eigentlich nie und in der der Bundesliga sowieso nicht. Die nächste Wahrheit über Torhüter: Türhüter kann man nicht werden, man ist es oder man ist es nicht: Genau das sollte unseren Keepern bewiesen werden, denn heute trafen Niilo und Kian auf Rene Alpar, einem “Durch-und-durch-Keeper”, einem, der den Spielern, vor allem den eigenen, das fürchten lehrt. Aber von Anfang an:

Petrus hatte es wie schon so oft bei unseren Schulungen nicht gut mit uns gemeint und so regnete es sich in der vorangestellten Theoriestunde so richtig ein. Über 30 Trainer und Trainerinnen (2) aus dem Diepholzer Süd- und Nordkreis lauschten gespannt den Worten von Marcus Olm und waren sichtlich von der 2,03 Meter hohen Heinz von H. Wand beeindruckt, die sich vor ihnen aufbaute. Theorie ist das eine, aber und das ist die große Stärke von dem “Hannover Keppers”, nun sollte die Praxis folgen: Bewaffnet mit einer Batterie von Regenschirmen zogen die lernwilligen Trainer auf den Platz.

Unsere Keeper und auch ein A Jugend Keeper vom TUS Sulingen trotzten dem Wetter und auch Rene, indem sie bereitwillig jede noch so schwierige Aufgabe meisterten, die ihnen gestellt wurde.

Tolle Aktionen, Technikschule und Motivation, mehr geht nicht in einer Schulung. Sichtlich erschöpft und mit dem ein oder anderen Grashalm im Auge beendeten unsere Keeper die Schulung. Die Abschlussrunde gestalteten Marcus, dessen letzte Schulung dies sein sollte und Rene, mit der ein oder anderen Anekdote und natürlich mit DFB Literatur. So ging die spezielle aber genau deswegen so gute kurzweilige Schulung zu Ende.

Danke an Sonja unsere Catering Fee nebs Heinfried und Marcus für den Aufbau des Raumes und an unsere E Jugend Keeper Niilo und Kian, die ihre neu erworbenen Fähigkeiten im Punktspiel am Freitag unter Beweis stellen können und noch viel wichtiger: am Sonntag beim Sparkassen CUP der Regionen in Steimbke.

Wir wünschen euch viel Erfolg.